Aktivitäten

Der Vorstand organisiert mindestens zwei Mitgliedertreffen im Jahr: die Generalversammlung und die Table Ronde.
 
An der Generalversammlung, die in der Regel im März stattfindet, legt der Vorstand über seine Tätigkeit während des vergangenen Jahres Rechenschaft ab und informiert über die aktuellen Geschäfte. Wissenschaftliche Vorträge und Kurzberichte über laufende Forschungsprojekte der Mitglieder oder auswärtiger Gäste runden den Anlass ab.
 
Die Table Ronde ist einem aktuellen Thema der Forschung oder der Wissenschafts- und Kulturpolitik mit besonderem Bezug auf die Situation in der Schweiz gewidmet und findet üblicherweise an einem Samstag in der zweiten Jahreshälfte statt. Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen dienen der Informationsvermittlung und bilden die Grundlage für eine Diskussion im Plenum. Die Tagung steht auch Nichtmitgliedern offen.
 
Exkursionen sind ein fakultatives Angebot, das je nach Anlass und Interesse organisiert werden kann. Hier steht mehr der gesellschaftliche Aspekt im Vordergrund. Der gemeinsame Besuch einer Ausstellung oder einer archäologischen Institution im In- und näheren Ausland soll den gegenseitigen Kontakt und Austausch fördern.
 
Das Bulletin und andere Publikationen
Einmal jährlich erscheint das Bulletin. Darin werden die Beiträge der Table Ronde zusammengefasst, die Interna der Arbeitsgemeinschaft (Rechnung, Budget, Bericht der Präsidentin oder des Präsidenten) offengelegt und allfällige zusätzliche Beiträge von Mitgliedern veröffentlicht. Zu besonderen Anlässen kann die SAKA Sondernummern ihres Bulletins und andere Publikationen herausgeben.